Wandern

Ebenedter-Weg

Länge: 9 km
Gehzeit: 3h
Gesamtsteigung: 469 m

Ausgangspunkt ist der Pavillon im Ort. 
Der Weg führt über den Marktplatz - Jörgenberg - Dogerlholz 
zur Schilift-Talstation und durch den Wald - 
Steinbergklamm - Steinbergleitn nach Ebenedt. 
Ein Stück Güterweg und romantische Wald- und Wiesenwege 
führen zurück nach St. Georgen. 
Kurz vor dem Ortszentrum besteht die Möglichkeit, 
gegen Voranmeldung am Biohof Leimlehner einzukehren.

Burgstallweg

Länge: 12 km
Gehzeit: 4h
Gesamtsteigung: 590 m

Der Weg geht vom Pavillon ostwärts durch schöne 
Wald- und Wiesenwege bergab bis zum Blümelbach, 
dann leicht ansteigend durch den Wald auf den Burgstall. 
Mit 949 m Seehöhe ist er die höchste Erhebung im Bezirk Perg. 
Mit einem herrlichen Fernblick über die Mühlviertler Alm 
bis zu den Alpen wird der Wanderer hier belohnt. 
Mutige können noch den Steig durch die sagenumwobene "Teufelsschlucht" wagen. 
Weiter geht's zum einen durch den Wald, wo man zur Einsiedlmauer mit Ausblick nach Dorfstetten kommt, 
oder man nimmt die Abkürzung durch den Wald. 
Ein romantischer Weg führt zur Jausenstation Gebetsberger. 
Nach einer Stärkung geht es durch den Stieglgraben 
nach Linden und St. Georgen zurück.


Natur-Geheimnis-Pfad

Länge: 3 km

Gehzeit: 2h
Gesamtsteigung: 138 m

Schon der Ausgangspunkt diese Pfades erfreut das Herz des Naturliebhabers. In diesem Pavillon, sind verschiedenen Bauweisen wie Cordwood (Scheitholzbau), Strohballenisolierung, Lehmverputz mit verschiedenen Oberflächen, sowie ein begrüntes Dach mit einer Konstruktion, welche in Österreich einmalig ist, vereint. Am Weg erwarten uns besondere Höhepunkte. Beim Feuchtbiotop ist ein kleines Holzhackermuseum eingerichtet. Ein begehbarer Fuchsbau lädt ein, die Lebensweise einer Fuchsfamilie kennen zu lernen. Kraftplätze und Steinformationen bieten die Möglichkeit, Inne zu halten und sich hineinzufühlen, in die Schönheit der Natur. Am Gipfel finden wir ein Labyrinth aus wuchtigen Felsen und Höhlen, in den Kinder ausgiebig spielen und forschen können.

Mühlbach-Weg ►klick

Länge: 13 km
Gehzeit: 5h
Gesamtsteigung: 599 m

Der Anfang ist wieder beim Pavillon im Ort über den Jörgenberg talwärts durch den Wald zur Vogelsammühle. Hier führt der Weg entlang des Vogelsambaches durch Wiesen- und Waldwege zur Schreimühle. Der romantische Weg führt an Bauernhöfen vorbei zum Wildholzmöbelbauer Theo Rumetshofer bis zur Blümelkapelle. Mit einem leichten Anstieg geht der Weg zum Roten-Kreuz und auf dem Güterweg Unter St. Georgen zum Ziel.

Koglerberg-Weg

Länge: 14 km
Gehzeit: 5h
Gesamtsteigung: 542 m

Vom Pavillon über den Jörgenberg - Dogerlholz zur Schilift-Talstation und durch einen schönen Waldweg nach Langegg und talwärts über die Bundesstraße zur Hintermühle. Nun geht es leicht bergauf bis zum Gipfel des Koglerberges 876 m. Auf romantischen Wad- und Wiesenwegen geht es druch den Ort Ottenschlag nach Linden und St. Georgen zurück. Einkehrmöglichkeit im GH Zur Linde